Feedback im Team

„Ein freundliches Wort findet immer guten Boden.“

Jeremias Gotthelf, Schweizer Schriftsteller

Oxytocin fließt, wenn wir anderen helfen. Es führt zu Kooperation und Innovation. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Stressreduzierung, in dem es den Kortisol-Spiegel sowie den Blutdruck senkt. Oxytocin macht uns glücklich und steigern das Immunsystem.

Rückkehrgespräch
430-Rueckkehrgespraech.jpg

„Ein Mensch, der sich geschätzt fühlt, wird immer mehr tun als erwartet.“

Alexander Markwirth, Managementberater

Eine Gallup Studie beziffert die Kosten durch innere Kündigungen der Mitarbeiter für die deutsche Wirtschaft auf bis zu 105 Milliarden Euro im Jahr. In 60% der Fälle ist der direkte Vorgesetzte Hauptverursacher der inneren Kündigung.

Führsorgegespräch
420-Fuersorgegespraeche.jpg

„Schenken Sie Ihren Mitarbeitern doch einmal etwas. Zum Beispiel ein Ohr. Und hören Sie einfach zu.“

Carsten Bach, deutscher Unternehmensberater

Die Ansprache eines Mitarbeiters nach Krankheit hat mehrere positive Effekte. Nicht nur wird er willkommen geheißen und auf den aktuellen Stand gebracht, sondern es wird auch sichergestellt, dass der Mitarbeiter wieder voll leistungsfähig ist. 

Kündigung
412-Kuendigung.jpg

„Wer gehen will, findet einen Grund. Wer bleiben will, findet eine Lösung.“

Alexander Markwirth, Managementberater

Weit über einer Million Arbeitnehmern wird jedes Jahr in Deutschland gekündigt. In vielen Fällen hängt der Kündigungsgrund nicht einmal mit dem Arbeitnehmer zusammen, wie z.B. bei betriebsbedingten Kündigungen.

Abmahnung
402-Abmahnung.jpg

„Mein Job ist nicht, nett zu Menschen zu sein. Mein Job ist es, sie besser zu machen.

Steve Jobs, ehemaliger CEO von Apple

Eine Abmahnung deutet fast immer unmissverständlich auf die baldige Kündigung hin, sollte sich das beanstandete Fehlverhalten wiederholen. Dagegen stellt die Ermahnung eine mildere Form dar, die Unzufriedenheit und den Wunsch nach Verhaltenskorrektur auszudrücken.

Ermahnung
392-Ermahnung.jpg

„Misserfolg ist die Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.“

Henry Ford, Erfinder der modernen Fertigung im Fahrzeugbau

Ein weiteres Mittel, Mitarbeiter zu helfen, die in sie gesetzten Erwartungen zu erfüllen, ist die Ermahnung. Sie kommt infrage bei Regelverstößen, bei denen eine Abmahnung das zu mächtige Instrument wäre.

Konflikte lösen
371-Konflikte-loesen.jpg

„Inmitten von Schwierigkeiten liegen günstige Gelegenheiten.“

Albert Einstein, einer der bedeutendsten Physiker der Geschichte

Eine dänische Studie fand heraus, dass das Sterblichkeitsrisiko durch häufige Konfliktsituationen um das zwei- bis Dreifache steigt. Streit ist ungesund, verursacht Stress und macht mitunter Magengeschwüre.

Konfrontationen meistern
361-Konfrontationen-meistern.jpg

„Zyniker haben vielleicht die lautesten Stimmen, aber ich verspreche Euch sie werden am wenigsten erreichen.“

Barack Obama, 44. Präsident der USA

Wer überzeugend führen will, muss fähig sein, wirkungsvoll mit Einwänden umzugehen. Die meisten Führungskräfte betrachten Einwände als etwas Negatives, dabei sind Einwände immer auch ein Zeichen von Interesse.

Wirksame Führungspersönlichkeit
351-Wirksame-Fuehrungspersoenlichkeit.jpg

„Den guten Steuermann lernt man erst im Sturme kennen.

Seneca, römischer Philosoph

Die Qualität der Führungskräfte hat einen großen Einfluss auf die Attraktivität des Unternehmens als Arbeitgeber. Mitarbeiter verlassen nicht Unternehmen, Mitarbeiter verlassen Führungskräfte.

Professionelle Tagesplanung
340-Professionelle-Tagesplanung.jpg

„Je planmäßiger Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft Sie der Zufall.“

Friedrich Dürrenmatt, Schweizer Schriftsteller, Dramatiker und Maler

Die Zeit, oder besser gesagt, der Mangel an Zeit, ist ein bedeutender Risikofaktor für Burnout. Wem „die Zeit davonrennt“, der ist praktisch immer im Stress. Doch was tun, wenn der 24-Stunden-Tag nicht auf 26 Stunden auszudehnen ist?

Richtig Priorisieren
330-Richtig-Priorisieren.jpg

„Fertig ist besser als perfekt“

Sheryl Sandberg, CEO von Facebook

Die Informationsflut verdoppelt sich alle 2 Jahre. Effektive Führungspersönlichkeiten fokussieren sich und trennen wichtiges von unwichtigem.

Umgang mit Widerstand
326-Umgang-mit-Wiederstand.jpg

„Ein kleiner Schlüssel, der nur wenige Gramm wiegt, kann einen Tresor öffnen, der viele Tonnen wiegt.“

Alexander Markwirth, Managementberater

Eine Meta-Studie von 200.000 Probanden hat gezeigt, dass der größte Teil der Teilnehmer ihre Stärken überschätzen, während Sie gleichzeitig ihre Schwächen kaum oder gar nicht wahrgenommen haben.

Entwicklungsdialoge durchführen
320-Entwicklungsdialog-durchfuehren.jpg

„Ich habe gelernt neue Dinge, die ich noch nie gemacht habe, anzugehen. Wachstum und Bequemlichkeit passen nicht zusammen.“

Ginni Rometty, CEO von IBM

Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand nach oben kommt, weil er seine Stärken fördert, ist nach einer Gallup Studie um 50% höher, als wenn er versucht, seine Schwächen zu korrigieren.

Entwicklungsdialoge vorbereiten
310-Entwicklungsdialog-vorbereiten.jpg

„Wenn Du eine weise Antwort willst, musst Du vernünftig fragen.“

Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter und Naturforscher

Mitarbeiterkommunikation und -information sind entscheidend für den Führungserfolg. Ein wichtiges, wenn nicht sogar das wichtigste Führungsinstrument sind Mitarbeitergespräche.

Mit eigenen Ideen überzeugen
302-Mit-eigenen-Ideen-ueberzeugen.jpg

„In Dir muss brennen, was Du in anderen entzünden willst.“

Heiliger Augustinus, lateinischer Kirchenlehrer und Philosoph

Ein Präsentator, der souverän, gelassen, sympathisch und kompetent wirkt, wird immer stärker und nachhaltiger überzeugen können als einer, der einen faden Eindruck macht.

Brainstorming
290-Brainstorming.jpg

„In schwachen Firmen gewinnt das politisch. In starken Firmen gewinnen die besten Ideen.“

Steve Jobs, Visionär und ehemaliger CEO von Apple

Je größer die Gruppe, desto schwieriger ist es, einen gemeinsamen Konsens zu finden. Mit 5 bis 8 Mitgliedern, ist das optimale Team gefunden. Hier gibt es die wenigsten Reibungsverluste und die schnellsten Entscheidungen. 

Wirkungsgrundsätze
287-Wirkungsgrundsaetze.jpg

„Ich habe alles in mir, wodurch ich wirken kann.“

Hildegard von Bingen, deutsche Naturwissenschaftlerin, kath. Heilige, Äbtissin

Selbstsicherheit lässt sich steuern! Durch gezielte Macht- und Siegesposen verändern wir unseren inneren Zustand, der uns stressresistenter und selbstsicherer machen kann. Wer sich unsicher oder ängstlich fühlt, könnte mit den richten Posen sein Selbstbild verbessern. (TED Talk Amy Cuddy)

Moderation von Störungen
282-Moderation-von-Stoerung.jpg

„Leute, die für alles Verständnis haben, bieten keinen Halt.“

Wolfgang Joop, deutscher Modedesigner

Der größte Grund für unproduktive Meetings dürfte der Umstand sein, dass 92 Prozent aller Teilnehmer noch andere Dinge während einer Besprechung machen. 37 Milliarden US-Dollar pro Jahr werden durch Meetings verschwendet.

Meetings effizient führen
271-Meetings-effizient-fuehren.jpg

„Manager verbringen 80 Prozent ihrer Zeit mit verbaler Kommunikation, sie sind Kommunikationsarbeiter.“

Herny Mintzberg, kanadischer Professor für BWL und Management

Alles wird schneller. Statt weniger, eher langfristig geplanter Besprechungen mit vielen Teilnehmern hin, besteht ein Trend zu schnellen und im kleinen Rahmen durchführbaren Ad-Hoc-Meetings.

Meetings vorbereiten
261-Meetings-vorbereiten.jpg

„Sitzungsepidemien beruhen auf der Unfähigkeit Beschlüsse zu fassen.“

Ingvar Kamprad, Gründer von IKEA

67% der Meetings sind unproduktiv. 15% unserer Arbeitszeit verbringen wir im Durchschnitt in Meetings – Tendenz steigend. Wenn diese Treffen dann auch noch schlecht geplant sind und keine Ergebnisse bringen, kostet das nicht nur Nerven, sondern richtig viel Geld.